„ Der Wege sind viele, doch das Ziel ist eins. "
- Rumi -

Geboren im Juni 1968 brauchte es einige Zeichen des Lebens, viel Disziplin und noch mehr Mut.

Tiere haben mich mein Leben lang begleitet, Grundsteinleger für meine jetzige Tätigkeit ist mein Appenzeller Sennenhund Anton. Als er im Jahr 2007 zu uns kam habe ich beim Hundetraining einen für mich neuen Weg eingeschlagen. Wir hatten viele schwierige und unglaublich schöne Erlebnisse mit vielen anderen tollen Hunden und ganz besonderen Menschen. Mein Blick auf die Welt und ihre Zusammenhänge haben sich in vielen Dingen grundlegend geändert.
Daraus entstand ein Herzenswunsch: "mit Tieren zu arbeiten und ihnen eine Brücke zu den Menschen bauen um ihnen mehr Lebenswert zu ermöglichen."

Die Liebe zum Tier und eigene langjährige positive Erfahrungen mit naturheilkundlichen Behandlungsmethoden haben mich schließlich zum Beruf der Tierheilpraktikerin geführt. Die Entscheidung nochmal die Schulbank zu drücken war schnell getroffen und ich begann im Jahr 2010 mit der Ausbildung. Nach einer sehr fundierten und leidenschaftlichen Ausbildungszeit habe ich diese im September 2012 mit der verbandsinternen Prüfung vor dem "Ältesten Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands, seit 1931 e.V." erfolgreich abgeschlossen.

Im Oktober 2012 gründete ich zunächst eine rein mobile Tierheilpraxis. Mit der Eröffnung meiner Praxisräume im Dezember 2013 bin ich meinem Traum und Konzept von einem Zentrum für alternative Tierheilmethoden deutlich näher gekommen.
Die Zusammenarbeit mit Therapeuten unterschiedlichster Fachrichtung, die alle die gleiche Ideologie verfolgen. Individuelle und kompetente Betreuung für Ihr Tier. Darüber hinaus für Sie als Tierhalter die Möglichkeit, sich in unterschiedlichsten Seminaren und Vorträgen mit dem Thema Tiergesundheit auseinander zu setzen.